Hofheimer Lernferiencamp 2018

/, Integrationsarbeit, Projekte/Hofheimer Lernferiencamp 2018

Hofheimer Lernferiencamp 2018

Hofheimer-Lernferiencamp 2018 zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen in Englisch und Mathematik

Von Montag bis Donnerstag haben sich in der diesjährigen Karwoche 36 Schüler und Schülerinnen nicht die Gelegenheit nehmen lassen, sich mit Lehramtsstudenten der Goethe Universität Frankfurt am Main auf ihre schriftlichen Realschul- und Hauptschulabschlussprüfungen Ende April vorzubereiten.

Jeden Tag in den Ferien kamen die wissbegierigen Schüler und Schülerinnen und haben 90 Minuten Mathe und 90 Minuten Englisch intensiv in Kleingruppen gepaukt. Sie waren begeistert, denn das Lernen und Üben verlief zielgerichtet und hat ihnen Hinweise gegeben, wie sie sich selbst danach auf die Abschlussklausuren vorbereiten können.

Morgens gab es ein kleines Frühstück mit frischem Obst und mittags ein gesundes nahrhaftes Mittagessen.

Initiiert und finanziert haben die Bürgerstiftung Hofheim, die Gingko Foundation und die Clément-Stiftung dieses erste Hofheimer-Lernferiencamp 2018 an der Gesamtschule Am Rosenberg in Hofheim.

Für die Koordination konnten wir Dr. Kenan Önen, der reichlich Erfahrung beim Aufbau des sehr erfolgreichen START-Stipendium Programms der gemeinnützigen Hertie-Stiftung und des Stipendiums Programms „Bildung-Kickt“ sammeln konnte, gewinnen.

„Bürger Hofheims schaffen Chancen für Jugendliche“ das ist das Credo für dieses Lernferiencamp in Hofheim!

Nachmittags haben „Bürger für Bürger“ Führungen in verschiedenen Ausbildungseinrichtungen in Hofheim möglich gemacht. Dabei waren die Tierklinik, die Main Taunus Kliniken, der Globus Baumarkt, die Parfümerie Schäfer und das Restaurant Beef‘n Beer neben dem Rathaus. Alle sind Ausbildungsbetriebe, die mit viel Elan und sehr gut vorbereitet den Schülern den Arbeitsalltag und die Ausbildungschancen nahegebracht haben.

Alles in allem war es eine sehr erfahrungs- und lehrreiche Woche, die wir in den Herbstferien mit dem Schwerpunkt Fachmethodik (Lernen lernen) fortsetzen werden.

Das Modelprojekt ist auf drei Jahre angelegt. Um noch mehr Schülern die Teilnahme am Camp zu ermöglichen, sind wir auf der Suche nach Kooperationspartnern. Auch Sie können helfen, Kindern Chancen und Perspektiven zu geben. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Auch die Hofheimer Bürgermeisterin Frau Gisela Stang hat die Schüler beim Lernen besucht (Bild 1).

Auf dem Gruppenbild sehen sie u.a.:

Pädagogische Leitung Frau Beate Peters, Stifterin der Gingko Foundation Frau Ingeborg Behrenwaldt und die Lehrer Simone Dausmann und Pascal Wolf.

Das Nachmittagsprogramm war u.a. bei Herrn Dr. med. Thomas Müller.

Folgend kommen einige Eindrücke des Nachmittagsprogramms:

Von | 2018-05-17T15:38:23+00:00 2018/04/17|