Kunst als Möglichkeit der Integration – die nächsten Termine stehen fest

///Kunst als Möglichkeit der Integration – die nächsten Termine stehen fest

Kunst als Möglichkeit der Integration – die nächsten Termine stehen fest

Im Rahmen der interkulturellen Woche fand am 29. September 2018 das Frauen-Kunst-Projekt unter der Leitung von Sandra Gerber und Heidi Werkmann mit Unterstützung des Main-Taunus-Kreises im Hof Ehry in Hofheim statt. Die Clément-Stiftung unterstütze das Projekt finanziell.


Das Projekt war mit 17 Teilnehmerinnen ein voller Erfolg. Das interkulturelle Konzept und die Durchmischung der Gruppe aus ‚Geflüchteten‘ und ‚Alteingesessenen‘ war den Projektleiterinnen ein Anliegen, das auch so umgesetzt werden konnte.
Es nahmen Mädchen und Frauen aus dem gesamten Main-Taunus-Kreis und darüber hinaus teil. Einige Teilnehmerinnen hatten bereits an den Kunstprojekten mit Heidi Werkmann teilgenommen, die in den Flüchtlingsunterkünften im Zusammenarbeit mit dem Main-Taunus-Kreis stattgefunden hatten. Andere junge Frauen hatten sich bereits an einem Workshop mit Sandra Gerber in Zusammenarbeit mit dem Haus der Jugend in Hofheim beteiligt.
Das Angebot wurde auch generationsübergreifend angenommen. Die jüngsten Teilnehmerinnen waren 11 Jahre bis hin zu Frauen im Rentenalter.
Um dem erfolgreichen Projekt nun noch mehr Nachhaltigkeit zu verleihen, planen die Projektleiterinnen eine Fortsetzung des Angebotes.

Die nächsten geplante Termine:
Freitag,11.1. 2018
15:00 – 18:00 Uhr
Samstag ,12. 1. 2018
10:00 – 13:00 Uhr
Mittwoch, 23.1.2018
15:00 – 18:00 Uhr
Donnerstag, 24.1.2018
10:00 – 13:00 Uhr

Veranstaltungsort: Hof Ehry (ehemaliges Haus der Jugend) Burgstraße, Hofheim
Kursleitung: Sandra Gerber und Heidi Werkmann

Es gibt keine Teilnahmegebühr

Für eine genauere Beschreibung des nächsten Projekts klicken Sie bitte hier: FrauenIntegrationskunstkurs Konzept 2019.

Zeitungsartikel aus der Hofheimer Zeitung über das Projekt: Von Sturköpfen und Superhelden

Von |2019-01-03T16:34:03+00:002019/01/03|