Was ist eigentlich richtig und falsch und warum eigentlich?

Clément Projekt, 23. Oktober 2019 bis 23. Januar 2020

 

Mit einem Schalk im Nacken die Welt entdecken und den Mitmenschen manchmal auch einen kritischen Spiegel entgegenhalten und spielerisch die Frage stellen, warum soll das was du als richtig empfindest die einzige Möglichkeit sein? Für das diesjährige Clément Projekt werden wir den Unterricht und das Projekt besonders miteinander verschränken. Im Unterricht werden Romane von Astrid Lindgren vorgestellt, gelesen und besprochen, in dem Projekt knüpfen wir an den Protagonistinnen und den Themen der Bücher an, nehmen konkretes und auch weiteres als Grundlage für eigene Wege die Welt und besonders das Umfeld rund um die Schule spielerisch zu entdecken und sich anzueignen. Arbeitsort wird zu einem großen Teil der Außenraum sein, was können wir in Herbst und Winter draußen alles machen, was bietet sich, manchmal auch erst auf den zweiten Blick an zu tun? Wie zum Beispiel einen riesen Laubhaufen zusammen zutragen um sich danach hindurch zu graben. Welche Streiche spielst Du gerne? Und wann sind sie nicht mehr lustig, weil sie auf Kosten anderer geschehen, Du das aber vielleicht gar nicht wolltest? Wir machen Ausflüge, malen, bauen, basteln, spielen Theater und tanzen, alles mit dem Anliegen die unterschiedlichen Perspektiven, Eigenständigkeit und die Klassengemeinschaft zu stärken und Vertrauen in sich und den anderen zu bekommen und auszubauen.

Beginnen werden wir mit Pipi Langstrumpf, immer mittwochs ab 23. Oktober 2019. Am 23. Januar 2020 laden wir vormittags in die Charles Hallgarten Schule ein, um mit unseren Gästen das zu teilen wohin uns unsere Reise gebracht haben wird.