Clément-Stiftung (Hofheim am Taunus)

Clément-Stiftung (Hofheim am Taunus)2022-07-27T08:31:08+02:00

> Es geht nur miteinander

Unsere Welt verändert sich in einem rasanten Tempo. Ob es die durch die Klimaerwärmung sich komplett verändernden Witterungszustände, ob es durch die dramatisch zurückgehende Artenvielfalt, durch den unglaublichen Raubbau an Ressourcen, die auseinander driftenden gesellschaftlichen Schichten und deren Teilhabe an gesellschaftlichen Prozessen, ob es sich um die zunehmende Migration und den daraus sich verändernden Voraussetzungen für eine offene Gesellschaft und letztendlich um die Grundwerte, Garanten gesellschaftlichen Friedens, unserer Demokratie handelt, es sind zahlreiche Veränderungen, die uns Bürger in diesem 21. Jahrhundert herausfordern werden.

Die meisten Probleme lassen sich gar nicht mehr in einem Nationalstaat lösen, wir sind global aufgestellt und vernetzt, kommunizieren auch unter Zuhilfenahme der neuen Medien weltweit, tauschen uns aus und können gemeinsam die Problemlagen reflektieren.

Um sich zu orientieren, benötigen wir trotz aller medialen und globalen Welt ein soziales Miteinander, bei dem wir uns begegnen und von Angesicht zu Angesicht den Willen eines sozialen und ökologischen Miteinanders in uns und in unserem Gegenüber entwickeln.

Die Clément-Stiftung möchte Menschen dazu befähigen, aktiv an der Lösung von Problemen und Prozessen, deren Auswirkungen uns alle betreffen werden, mitarbeiten zu können. Das wird nur durch Bildung und Teilhabechancen möglich sein. Wir sind fest davon überzeugt, dass nur durch das Geben und Nehmen ein MITEINANDER entsteht, das Voraussetzung für ein soziales und ökologisches Gleichgewicht in einer Gesellschaft ist.

30.11.2020, Andrea Clément

UNSERE PROJEKTE - UNSERE SCHWERPUNKTE

Partner: BLUE AWARENESS – Die Helden der Meere

Die Clément-Stiftung unterstützt die bewegenden Blue-Awareness Vorträge von Christian Weigand, die Menschen vom Wissen ins Handeln bringen. Zahlen, Daten und Fakten über vermüllte Gewässer sind uns allen bekannt, aber durch mitreißende Geschichten werden die Menschen dazu bewegt, selbst initiativ und aktiv zu werden, das ist genau, was die Clément-Stiftung anstrebt.

2020/11/03|Kategorien: Umwelt|Schlagwörter: , , |

Wettbewerbsprojekt – Der Klimawandel vor unserer Haustür

Die Clément Stiftung fördert dieses internationale Wettbewerbsprojekt „Der Klimawandel vor unserer Haustür“. Die jungen Menschen stellen Zustände von bereits zerstörten Landschaften weltweit aber auch ihre persönlichen Engagements dagegen sowohl bildlich, filmisch als auch textlich vor. Die Beiträge werden im Internet hochgeladen und am Schluss gibt es Preise für die herausragendsten Beiträge, die von einer Jury ausgewählt werden.

2020/11/02|Kategorien: Umwelt|Schlagwörter: , |

Instrumentales Musikangebot für Grundschüler trotz Corona

Die kreative Musik- und Vokalpädagogin, Frau Ying Kong, hat in den letzten Monaten ein neues Projekt „Wahrnehmungsföderung durch Rhythmik“ für interessierte Schüler der Grundschule Schelmengraben entwickelt. So können die Kinder nach langer Zeit ohne Musikangebot wieder Spaß und Freude bei gemeinsam erzeugten rhythmischen Klängen erleben.

2020/11/02|Kategorien: Kultur|Schlagwörter: , , |

Webinar Hofheimer-Lernferiencamp „Hausarbeiten und Präsentationsprüfungen 2020″

Hofheimer-Lernferiencamp: In der ersten Herbstferienwoche 2020 fand für die Schüler der Abschlussklassen der Gesamtschule am Rosenberg ein Webinar statt. Vorbereitet wurde der erste Prüfungsteil, die Präsentation. Die Schüler+Innen waren ganz begeistert und fühlen sich jetzt sehr gut vorbereitet.

2020/10/23|Kategorien: Schule|Schlagwörter: , , |

mit|ein|an|der

Finanziert werden die Projekte der Clément-Stiftung überwiegend aus Erträgen, welche sie aus ihrer Beteilung als Miteigentümerin an der CSR Beratungsgesellschaft mbH vereinnahmt.

Wenn auch Sie die Stiftung unterstützen möchten, klicken Sie bitte hier.

Wir möchten Sie gerne auf folgendes Projekt hinweisen:

Hilfe zur Selbsthilfe wird Flüchtlingen in einer Schneiderei in Thessaloniki im Naomi Projekt ermöglicht.

Kurz und viel zu einfach ausgedrückt: Es werden dringend benötigte Hosen für obdachlose Flüchtlinge genäht.

Sie finden umfangreiche Informationen zu dieser wichtigen Aufgabe auf dieser Website, die die 3 beteiligten Vereine, bzw. die Aufgabe näher beschreibt:

https://medical-volunteers.org/de/4000winterhosen/

Die Clément-Stiftung unterstützt das Projekt, machen Sie mit?


Die Spenden Seite des Projektes finden Sie direkt hier: https://naomi-thessaloniki.net/spenden/


Hier finden Sie weitere Informationen und Filmbeiträge:

https://naomi-thessaloniki.net/berichte-2/

https://naomi-thessaloniki.net/projekte/werkstatt/

Hinweis Spielkreis

Ab 06.04.2022 soll ein Spielkreis für ukrainische Kinder starten. Zwei Ukrainerinnen werden diesen begleiten und durchführen. Planung und Idee kommen vom Familientreff Hofheim / Mütterzentrum e.V.

Der Spielkreis wird im Pfälzerhof in der Hattersheimer Str. 1 in
65719 Hofheim am Taunus

an jedem Mittwoch in den nächsten Wochen stattfinden.

Die Clément-Stiftung unterstützt dieses wichtige Projekt, bei dem sich ukrainische Mütter austauschen und ihre Kleinkinder fördern und bespielen können. Weitere Spenden werden erbeten.

Ein Beitrag hierzu:

Hilfsaktion des „Familien Treff Hofheim Mütterzentrum e.V.“ für ukrainische Mütter und ihre Kinder – „Mütter helfen Müttern“

(svs) – Ab dem 6. April 2022 ist das bietet das Mütterzentrum immer mittwochs von 10 bis 12 Uhr einen „Spielkreis – Treff“ ausschließlich für ukrainische Mütter mit Kindern von 0 bis 6 Jahren an. Geleitet wird der Treff für geflüchtete Mütter von den Schwestern Olga Neubauer und Yevgeniya Tsaprilova. Olga Neubauer lebt seit 21 Jahren in Deutschland und hat früher selbst die MiniKiga geleitet. Yevgeniya Tsaprilova, ihre Schwester, ist erst seit zwei Wochen in Deutschland und hat 2 Kinder.

Hilfsbereitschaft ist für die Schwestern in der jetzigen Situation eine Selbstverständlichkeit. Für die beiden Spielkreis-Leiterinnen ist es wichtig, dass sich ukrainische Frauen hier vernetzen und die Kinder Möglichkeiten haben, ungezwungen miteinander zu spielen.

Mit der Unterstützung des Treffs finden die Kinder zu geregelten Tagesroutinen zurück. Da beide Schwestern fließend ukrainisch sprechen, gibt es keine Sprachbarrieren.

Somit kann der „Familientreff Hofheim Mütterzentrum e.V.“ traumatisierten Frauen und ihren Kindern eine geschützte Umgebung und Raum zum Austausch anbieten. Als Versorgung wird ein warmes Mittagessen neben Getränken und frischem Obst angeboten.

Dank der Clément-Stiftung ist das Angebot kostenfrei. Der „Spielkreis-Treff“ findet im „Familientreff Hofheim- Mütterzentrum e.V.“ Hattersheimer Straße 1 im Untergeschoß in Hofheim zentral am Busbahnhof statt.

Anmeldung per Telefon:

Olga Neubauer
0173 3446821

Yevgeniya Tsaprilova
0170 5492326

BerufBildungIntegrationUmweltFriedenStipendienKunstMusikMINT

Unsere Projekte und Veranstaltungen lassen sich auch durch Stichworte, Begriffe oder Schlagwörter finden.

Hier finden Sie einige Anregungen:

Nach oben