EEC2015Auch im Jahr 2015 bot die Clément Stiftung im Rahmen der Hofheimer Ferienspiele ein Camp zum Thema erneuerbare Energien an. Die Kinder konnten sich im Rahmen von vier Gruppen dem Thema nähern. Dabei wurde eine Gruppe jeden Tag zum Kochen eingeteilt. Die anderen drei Gruppen konnten Solar- und Wasserkraftboote bauen, Solarautos bauen oder sich allgemein mit der Sonnenergie auseinandersetzen.

Die Kinder hatten die Möglichkeit verschiedene Versuche draußen auf dem Schulhofl durchzuführen. Dabei konnten sie die Wirkungsweise manueller Energie, Sonnenen-, Wind- und Wasserenergie aber auch der klassischen Dampfenergie kennenlernen.

In der Werkstatt hatten sie die Möglichkeit, mit ehrenamtlichen Senioren solarangetriebene Autos und Boote zu bauen, deren Schnelligkeit sich am letzten Tag bei einem Wettkampf auf dem Schulhof und im Schwimmbecken beweisen musste. Besonders attraktiv war natürlich bei der Hitze das „Wasserkraftwerk“. Die Kinder konnten durch die unterschiedliche Anordnung der auf Wasserkästen gelagerten Regenrinnen unteschiedliches Gefälle erzeugen. Am Schluss der Wasserbahne sauste das Wasser mit großer oder eben nur kleiner Geschwindigkeit in ein Schaufelrad, das zu drehen begann und eine LED Leuchte zum leuchten brachte. Die Kinder hatten riesigen Spaß dabei, Wasser in unterschiedlichen Mengen in die Rohre zu gießen. Der Spaß sich dabei gegenseitig naß zu machen, kam dabei natürlich nicht zu kurz!

Eine Gruppe durfte mit Damen der Hofheimer Städtepartnerschaft in der Küche das Mittagessen für die gesamte Mannschaft ca. 30 Kinder und ca. 15 Betreuer herrichten.

Der Spaß an dem gesamten Projekt wird durch die hohe Personaldichte ermöglicht, da jedes Kind durch persönliche Zuwendung darin unterstützt wird, seine Erfahrungen zu machen und sein Produkt auch fertig zu stellen.

In den Pausen konnten sie bei einem syrischen Tänzer aus eine nahe gelegenen Flüchtlingsunterkunft ihren tänzerischen Spaß haben.