Eine neue Hütte für die wald- und umweltpädagogische Arbeit der Waldjugend Kelkheim 2020

ALTE HÜTTEGEPLANT

Die Deutsche Waldjugend Kelkheim e.V. (DWJ) wurde 1977 gegründet und ist heute mit über 100 Mitgliedern, organisiert in 8 Kinder- und Jugendgruppen, eine der drei größten Ortsgruppen der Waldjugend in Deutschland. Sämtliche Mitglieder arbeiten ehrenamtlich in ihren jeweiligen Funktionen.

Neben dem reinen Naturschutz ist die Umweltbildung und Waldpädagogik ein wichtiger Bestandteil der Waldjugendarbeit. Hierbei werden den Waldläufern, wie die Mitglieder der Waldjugend genannt werden, altersgerecht die Zusammenhänge in der Natur vermittelt.

Für die jüngeren Gruppen (ab ca. 5 Jahre) steht das spielerische Lernen im Wald und der Natur im Mittelpunkt, wobei die älteren Kinder und Jugendlichen vermehrt auch „wissenschaftliche“ Naturschutzarbeit betreiben.

Die Waldjugend führt praktische Naturschutzeinsätze durch, die von Experten, wie z.B. dem Förster, unterstützt werden.  Es wird Wert darauf gelegt, zum einen der Umwelt aktiv zu helfen und zum anderen dabei auch etwas zu lernen. Denn nur wer weiß, was er tut, kann es richtig tun. Die Zusammenhänge in der Natur zu verstehen, ist dabei von großer Bedeutung.

Bedingt durch die kontinuierlich wachsende Mitgliederzahl, verstärkten Nachfragen nach umweltbildenden Veranstaltungen und den gewachsenen Anforderungen, denen die Waldjugend gegenübersteht, ist für den Sommer 2020 ein Neubau der Hütte für die Waldjugend Kelkheim geplant. Diese Hütte soll die zentrale Anlaufstelle für die Kinder und Jugendlichen sein, die sich im Rahmen der Aufgaben und Ziele der DWJ engagieren möchten.

Die Clément-Stiftung unterstützt mit einer größeren Spende den Bau der neuen Hütte für die Deutsche Waldjugend Kelkheim e.V.

Die Lage der Hütte ist ideal, da sie zum einen die nötige Infrastruktur (sanitäre Einrichtung, Lagermöglichkeit, Rückzugsmöglichkeit bei schlechtem Wetter, etc.) bietet, zum anderen jedoch nahezu solitär im Wald liegt. Der Wald um die Hütte herum bietet eine abwechslungsreiche Struktur, in der die Kinder und Jugendlichen den Lebensraum Wald erleben können und eigenverantwortlich Aktivitäten umsetzen können. Somit ist diese Hütte elementare Voraussetzung für die Waldjugend, um Kinder und Jugendliche für die Umwelt begeistern zu können.

Im Rahmen dieses Hüttenneubaues möchte die Waldjugend die Gelegenheit nutzen und eine Möglichkeit schaffen, die vorhandene umfangreiche Naturkundliche Ausstellung für die waldpädagogische Arbeit dauerhaft so aufzustellen, dass das Material optimal genutzt werden kann.

Dieses Material kann dann zukünftig optimal im Rahmen der Gruppenstunden und theoretischen Weiterbildungen der Waldläufer für die Umweltbildung eingesetzt werden. Ebenfalls würden diese Exponate bei den jährlichen Familienwaldspielen mehreren hundert naturkundlich interessierten Besuchern gezeigt werden können, sowie im Rahmen von Kindergartenführungen eingesetzt werden.

BerufBildungIntegrationUmweltFriedenStipendienKunstMusikMINT

Unsere Projekte und Veranstaltungen lassen sich auch durch Stichworte, Begriffe oder Schlagwörter finden.

Hier finden Sie einige Anregungen: